Darmkrebs-Früherkennung

Gütersloh, 15.03.2021. Anlässlich des alljährlichen Darmkrebsmonats März weist die Bertelsmann BKK auf eine neue Videoreihe mit Bertelsmann-Betriebsarzt Marcus Brabant sowie ihr umfangreiches Informations- und Vorsorgeangebot hin. "Denn manchmal kann man nicht viel machen. Gegen Darmkrebs aber schon. Zum Beispiel mit unserem kostenlosen Test für alle ab 30 Jahren." 

Durch rechtzeitige Früherkennung könnten nahezu alle Darmkrebsfälle verhindert oder geheilt werden


Jährlich sterben in Deutschland mehr als 24.000 Menschen an einer Darmkrebserkrankung. Dabei lässt sich kaum gegen eine andere Krebsart so leicht vorbeugen. 

Initiiert unter anderem von der Felix Burda Stiftung, steht der März nun schon zum 20. Mal in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge – Medien, Gesundheitsorganisationen, Unternehmen, Städte, Kliniken und Privatpersonen engagieren sich mit Events, Kampagnen und Beiträgen, darunter auch die Bertelsmann BKK. "Wir informieren auf unseren Kanälen ausführlich zum Thema; zudem haben wir in Kooperation mit dem Betriebsärztlichen Dienst von Bertelsmann eine Reihe mit Youtube-Interviews rund um das Thema Krebs gestartet. Darin beantwortet Betriebsarzt Marcus Brabant Fragen rund um Erkrankungsrisiken, Vorsorgeuntersuchungen und die Warnzeichen von Krebs," erläutert Lena Pollmeier aus dem Team Vertrieb und Kommunikation.

Hier hätte ein Video sein sollen

Aus Gründen des Datenschutzes wurde an dieser Stelle die Einbettung eines Videos unterbunden. Um das Video darstellen zu können, müssen Sie zuvor das Setzen von Marketing-Cookies auf Ihrem Gerät erlauben.
Marketing-Cookies erlauben

Beratung durch den Betriebsärztlichen Dienst Bertelsmann


„Sehr gern habe ich die Initiative der Bertelsmann BKK unterstützt, die Versicherten für das Thema Krebs zu sensibilisieren“, sagt Marcus Brabant. „Krebs gehört leider gemeinsam mit den Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den Haupttodesursachen in Deutschland – die Prognosen und Behandlungsmöglichkeiten vieler Krebserkrankungen haben sich aber in den letzten Jahren erfreulicherweise verbessert." 

Umso wichtiger ist die Früherkennung

"Wir vom Betriebsärztlichen Dienst Bertelsmann möchten mit dieser Videoaktion die häufigsten Fragen der Menschen zum Thema Krebs knapp und verständlich beantworten. Wir stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gern auch per Online-Sprechstunde beziehungsweise telefonisch beratend zur Verfügung. In unseren beiden Praxen in Gütersloh können auch persönliche Termine – unter den gebotenen Hygienemaßnahmen – vereinbart werden.“ 

Bei uns schon ab 30 Jahren - der Test für Zuhause

Zur Darmkrebsfrüherkennung bietet die Bertelsmann BKK ihren Versicherten bereits ab einem Alter von 30 Jahren einen kostenfreien immunologischen Stuhltest an. Anhand des Tests lassen sich Darmpolypen oder Krebsvorstufen frühzeitig feststellen. Jedes Jahr erhalten durchschnittlich fünf Prozent der Teilnehmer ein positives Testergebnis. Der Test ermöglicht daher eine frühzeitige Erkennung mit entsprechend guten Heilungschancen. 

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Testset!

Die Koloskopie – für Männer schon ab 50 Jahren

Neben dem immunologischen Stuhltest haben Männer ab 50 Jahren und Frauen ab 55 Jahren die Möglichkeit, eine Darmspiegelung (Koloskopie) zu machen. Nach heutigem Stand ist dies die sicherste Art, um Darmkrebs zu vermeiden – und vorteilhaft, da Darmpolypen gleich bei der Untersuchung entfernt werden. Ist der Befund unauffällig und treten in der Zwischenzeit keine Beschwerden auf, wird eine zweite Koloskopie nach zehn Jahren empfohlen.

Arztsuche - Darmspiegelung

 


Entdecken Sie weitere Mehrleistungen für Ihre Gesundheit

Haben Sie noch Fragen?

05241 80-74000*
*Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

E-Mail schreiben

Geschäftsstellen

Mitglied werden

Newsletter bestellen

Infomaterial anfordern

Seite zuletzt aktualisiert am: 13.09.2021
Vorlesen