Die Gesundheitskarte (eGK)

Mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) weisen Sie sich als Versicherter der Bertelsmann BKK aus. Sie ist somit Ihr ganz persönlicher Nachweis für die Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Zugleich ermöglicht die eGK Ihrer Praxis die Abrechnung der Behandlung.

Es kann nur eine geben!

Für einen reibungslosen Ablauf bei Ihrem Arztbesuch verwenden Sie bitte immer die Gesundheitskarte, die wir Ihnen zuletzt zugeschickt haben. Liegen Ihnen mehrere Karten vor, verwenden Sie bitte ausschließlich die Karte mit der höchsten „Kennnummer“. Die Kennnummer ist auf der Kartenrückseite aufgedruckt.

Sobald Sie eine neue Gesundheitskarte erhalten, ist Ihre alte Karte nicht mehr gültig. Diese wird nach dem Versand der neuen Karte direkt gesperrt – und zwar unabhängig vom aufgedruckten Gültigkeitsdatum.

Neue Funktionen mit PIN: Notfalldaten und Medikationsplan

In Zukunft wird es darüber hinaus möglich sein auf eigenen Wunsch mittels Eingabe einer PIN in der Arztpraxis, Notfalldaten und einen elektronischen Medikationsplan auf dem Chip der Karte zu speichern.

Die neuen Funktionen werden ab März in der Region Westfalen-Lippe mit einem Test gestartet. Nach erfolgreichem Abschluss sollen die Funktionen auf alle Bundesländer ausgeweitet werden.

Mehr zu PIN, Notfalldaten und Medikationsplan ...

Ihr Foto auf der Gesundheitskarte

Zur Erhöhung der Sicherheit vor einem möglichen Kartenmissbrauch, sieht der Gesetzgeber vor, dass die Gesundheitskarte auf der Vorderseite, für alle Versicherten ab 15 Jahren, ein Foto erhält.

Einzige Ausnahme: Versicherte, die aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes nicht in der Lage sind ein Foto einzureichen (z. B. pflegebedürftige, bettlägerige Personen).

Wie können Sie Ihr Foto einreichen?

Als Neukunde:

Per Foto-Upload (am Ende dieser Seite) oder per Post.


Sie sind bereits Kunde:

Per Online-Geschäftsstelle "meine BKK"

Per Post:

Senden Sie Ihr Foto unter Berücksichtigung der nachfolgenden Anforderung an das Foto*, zusammen mit Ihren persönlichen Daten (Name, Vorname, Versichertennummer) an die Bertelsmann BKK, Carl-Miele-Str. 214, 33311 Gütersloh

Anforderungen an das Foto

Grundsätzlich gilt: Wie beim Passfoto muss das Lichtbild des Karteninhabers diesen zweifelsfrei erkennen lassen. Damit Sie sicher sein können, dass Ihr Foto für die neue Karte problemlos eingesetzt werden kann, sollte es daher – analog zu Passbildern – folgende Kriterien erfüllen:

Format, Gesicht und Kopfposition

  • Dateigröße: bis 8 MB, Format: Jpg, PNG oder
  • Ausgedrucktes Foto in 35 x 45 mm (Hochformat, ohne Rand und abgerundete Ecken)
  • Gesichtshöhe: 32 bis 36 mm (entspricht ca. 70 bis 80 % des Fotos)
  • Gesicht bitte zentral platziert
  • Kopfposition: frontal (bitte nicht im Profil)
  • Gesichtsausdruck: neutral mit geschlossenem Mund und Blick in die Kamera
  • Augen: geöffnet und vollständig sichtbar, Blick gerade in die Kamera

Farbe, Qualität und Hintergrund

  • Farbe: schwarz-weiß oder farbig
  • Qualität: scharf, klar und kontrastreich, Fotoabzug frei von Knicken und Verunreinigungen
  • Hintergrund: neutral, einfarbig und mit deutlichem Kontrast zu Gesicht und Haaren
  • Ausleuchtung: gleichmäßig ohne Reflexionen, Schatten oder rote Augen

Brillen und Kopfbedeckungen

  • Brillenträger: Gläserrand oder Gestell dürfen Augen nicht verdecken. Augen müssen klar und deutlich erkennbar sein (keine Reflexionen auf den Gläsern, getönte Gläser oder Sonnenbrillen)
  • Kopfbedeckung: grundsätzlich nicht erlaubt
  • Ausnahmen sind zulässig, z. B. aus religiösen Gründen, in diesem Fall:
    Gesicht muss von Kinn bis Stirn erkennbar sein, es dürfen keine Schatten auf dem Gesicht entstehen (eindeutige Identifizierung darf also durch Kopfbedeckung nicht beeinträchtigt sein)

Wo wird mein Foto gespeichert?

Ihr Foto wird ausschließlich zur Herstellung Ihrer Gesundheitskarte im Lichtbildarchiv der Bertelsmann BKK gespeichert.

Tipps und Infos rund um Ihre Gesundheitskarte

Richtig versichert auf Reisen: die Gesundheitskarte im europäischen Ausland

Auf der Rückseite Ihrer Gesundheitskarte befindet sich die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC).

Somit können Sie sich auch während eines Urlaubs in den meisten europäischen Ländern nach Vorlage der Gesundheitskarte ärztlich behandeln lassen.

Tipp: Für eine optimale Absicherung im Ausland empfehlen wir jedoch den Abschluss einer zusätzlichen privaten Auslandsreiseversicherung.

Welche Daten sind auf dem Chip der Gesundheitskarte gespeichert?

Auf dem Chip der Gesundheitskarte sind alle für den Leistungserbringer wichtigen Daten gespeichert, die zur Abrechnung der in Anspruch genommenen Leistungen mit der Bertelsmann BKK benötigt werden. (Name, Vorname, Titel, Anschrift, Geburtsdatum, Versichertennummer, Institutionskennzeichen der Bertelsmann BKK, Versicherungsstatus, Versicherungsschutz-Beginn und ggf. ein Versicherungsschutz-Ende).

Nur noch bei Namensänderung: eine neue Gesundheitskarte

Bei einer Namensänderung wird eine neue Gesundheitskarte ausgestellt, da der Name auf der Gesundheitskarte aufgedruckt ist.

Bei einer Adressänderung wird keine neue Gesundheitskarte ausgestellt

Die Adresse ist auf dem Chip der Karte gespeichert und wird beim Einlesen der Karte in einer Arztpraxis automatisch über den Stammdatenabgleich aktualisiert.

Gleiches gilt, wenn sich der Versicherungsstatus ändert.

Stammdatenabgleich in der Arztpraxis

Was passiert beim Versichertenstammdaten-Management?

Neben der Aktualisierung der auf der Gesundheitskarte gespeicherten Adressdaten ermöglicht das Versichertenstammdaten-Management Ärzten, Zahnärzten und Psychotherapeuten in Echtzeit (online) automatisiert zu überprüfen, ob die auf der Gesundheitskarte gespeicherten Stammdaten aktuell sind bzw. ob ein gültiges Versicherungsverhältnis besteht.

Die Online-Prüfung wird bei jedem ersten Einlesen der Gesundheitskarte im Quartal durchgeführt und ist verpflichtend.

Fotoupload neue Mitglieder

Felder, die mit einem * versehen wurden, stellen Pflichtfelder dar.

Zu meiner Person

Grund für Ihre Anforderung einer Gesundheitskarte

Ihr Foto

Dateiformat: jpg, png (max. 8 MB)

Datenschutz

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und unterliegen dem Datenschutz. Alle Angaben sind zur rechtmäßigen Erfüllung der Aufgaben der Krankenkasse erforderlich; sie werden auf Grund der Vorschriften des Sozialgesetzbuches erhoben und auf Datenträgern gespeichert. Ausführliche Informationen zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten finden Sie unter www.bertelsmann-bkk.de/datenschutz.


Bertelsmann BKK Geschäftsstellen

Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrte Besucher, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, haben wir die persönliche Beratung in unseren Geschäftsstellen bis auf Weiteres ausgesetzt.
Per Telefon, über das Nachrichtenpostfach der Online-Geschäftsstelle und per E-Mail sind wir weiterhin uneingeschränkt für Sie erreichbar. Mehr Informationen in den News ...

Gütersloh

Bertelsmann BKK
Carl-Miele-Str. 214
33311 Gütersloh

Kontakt:
Service-Center
Fon: 05241 80-74000
Fax: 05241 80-74140
service@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr

Pößneck

Bertelsmann BKK
Karl-Marx-Str. 24
07381 Pößneck

Kontakt:
Heike Tetzel, Doreen Weigelt
Fon: 03647 430-278
Fax: 05241 806-74170
GGP@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Do: 08:30 – 15:00 Uhr
Fr: 08:30 – 13:00 Uhr
(Beratung unserer Versicherten Bundesländer Ost und Berlin)

Köln (RTL, bis auf Weiteres geschlossen)

Bertelsmann BKK
Picassoplatz 1
50679 Köln

Kontakt:
Nadine Warczecha
Fon: 0221 4567-6907
Fax: 0221 4567-6909
RTL@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo - Di, Do: 11:00 – 16:00 Uhr
(Beratung für Mitarbeiter der Mediengruppe RTL Deutschland)