Krankengeld

Im Anschluss an die in der Regel 6-wöchige Entgeltfortzahlung des Arbeitgebers erhalten Sie von der Bertelsmann BKK Krankengeld. Dies beträgt 70 Prozent des beitragspflichtigen Bruttoarbeitsentgelts oder 90 Prozent des Nettoarbeitsentgelts, wenn dieser Betrag niedriger ist.

Krankengeldhöhe

Beitragspflichtige Einmalzahlungen (z. B. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld) werden berücksichtigt und können das Krankengeld bis auf 100 Prozent des letzten Nettoentgelts erhöhen. Das gesetzliche Höchstkrankengeld pro Tag (aus 70 Prozent des beitragspflichtigen Bruttoarbeitsentgelts) beträgt 101,50 € im Jahr 2017. Es wird um die Versichertenanteile für die Beiträge zur Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung vermindert.

Somit beträgt das Nettokrankengeld im Jahr 2017 bis zu 89,19 €, bzw. bis zu 88,94 € bei erhöhtem Beitrag zur Pflegeversicherung. Der Anspruch auf Krankengeld ist in der Regel auf 78 Wochen innerhalb von drei Jahren begrenzt.

Mehr Informationen erhalten Sie hier

Arbeitsunfähigkeit / Entgeltfortzahlung

Informationen zu Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung erhalten Sie in unserem Fachlexikon und in der Broschüre des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Sie nachstehend herunterladen können.

Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung – kurz „AU-Bescheinigung“ senden Sie bitte an unsere Gütersloher Adresse, bzw. an Ihre Geschäftsstelle in Köln oder Pößneck, wenn Sie dort betreut werden. Eine persönliche Adressierung ist nicht notwendig.

Schicken Sie uns Ihre AU-Bescheinigung bitte umgehend nach Erhalt

Nur so können wir einen Anspruch auf Krankengeld sofort feststellen. Schicken Sie dazu den Teil mit der Diagnose bitte an unsere Gütersloher Adresse, bzw. an unsere Geschäftsstelle in Köln oder Pößneck, wenn Sie dort betreut werden. Eine persönliche Adressierung ist nicht notwendig.

Krankengeld bei Erkrankung des Kindes

Ein Anspruch auf "Kinderkrankengeld" besteht, wenn Sie Ihrer Arbeit nicht nachgehen können, weil:

  • Sie ein Kind unter 12 Jahren haben,
  • das in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist,
  • das krank ist und von Ihnen betreut und gepflegt werden muss,
  • keine andere Person Ihres Haushaltes diese Aufgabe übernehmen kann.

Im Kalenderjahr können Sie pro Kind für bis zu 10, bei mehreren Kindern für insgesamt bis zu 25 Arbeitstagen Krankengeld erhalten. Alleinerziehende haben einen Anspruch auf 20 bzw. 50 Tage. Der Krankengeldanspruch kann auf den anderen Elternteil übertragen werden, wenn er aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht geltend gemacht werden kann.

Bertelsmann BKK Geschäftsstellen

Gütersloh

Bertelsmann BKK
Carl-Miele-Str. 214
33311 Gütersloh

Kontakt:
Service-Center
Fon: 05241 80-74000
Fax: 05241 80-74140
service@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr

Pößneck

Bertelsmann BKK
Karl-Marx-Str. 24
07381 Pößneck

Kontakt:
Heike Tetzel, Doreen Weigelt
Fon: 03647 430-278
Fax: 03647 430-358
GGP@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Do: 08:30 – 15:00 Uhr
Fr: 08:30 – 13:00 Uhr
(Beratung unserer Versicherten in den neuen Ländern und Berlin)

RTL (Köln)

Bertelsmann BKK
Picassoplatz 1
50679 Köln

Kontakt:
Nadine Warczecha
Fon: 0221 4567-6907
Fax: 0221 4567-6909
RTL@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Fr: 10:00 – 15:00 Uhr
(für hier tätige Mitarbeiter der Mediengruppe RTL Deutschland)