Verwaltungsrat Sitzung 07.12.2016

Geschäftsjahr 2016 verlief in vielen Bereichen planmäßig 

Gütersloh, 7. Dezember 2016

Am 7. Dezember hat sich der Verwaltungsrat der Bertelsmann BKK in Gütersloh getroffen um einen Rückblick auf das Geschäftsjahr 2016 vorzunehmen und den Haushaltsplan 2017 zu beschließen. Das Geschäftsjahr 2016 verlief in vielen Bereichen planmäßig. Außergewöhnlich stark sind jedoch bis zum Ende des dritten Quartals die Ausgaben für Krankenhausbehandlungen gestiegen, des mit Abstand größten Kostenblocks in der Krankenversicherung. 

So wurden deutlich mehr Operationen durchgeführt und diese waren oftmals aufwändiger, einige sogar deutlich teurer als in den Vorjahren. Für das vierte Quartal erwartet die BKK wieder Krankenhauskosten auf normalem Niveau. „Vor dem Hintergrund dieses Kostenanstiegs erwarten wir, das Geschäftsjahr 2016 mit einem nicht unerheblichen Defizit in Höhe von 3,3 Mio. Euro abzuschließen. Dieses können wir jedoch dank einer vorausschauenden Bewertung unserer Risiken aus unseren finanziellen Reserven ausgleichen,“ erläutert Bertelsmann BKK-Vorstand Thomas Johannwille.

Dazu Michael Aust, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Bertelsmann BKK:

„Uns ist es besonders wichtig, dass die BKK auch künftig jederzeit finanziell gut abgesichert ist, insbesondere über ausreichend hohe Reserven verfügt. Deshalb hat der Verwaltungsrat gemeinsam mit dem Vorstand beschlossen den Zusatzbeitragssatz zum 1. Januar 2017 von 1,05 % auf 1,28 % anzupassen. Wir haben damit heute und auch künftig Reserven von mehr als einer Monatsausgabe.“

Dies ist insbesondere aufgrund des jüngsten Kostenanstiegs durch notwendige, aber teilweise nicht planbare Leistungsausgaben, im Sinne einer verantwortungsvollen Finanzplanung erforderlich. Damit unterscheiden wir uns deutlich von vielen anderen Kassen, die meist erheblich geringere Reserven haben. Demzufolge erwarten wir auch bei anderen Beitragsanpassungen im neuen Jahr.


Helmut Gettkant, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats:

„Die Beratung im Verwaltungsrat hat gezeigt, dass es die Identität unserer Bertelsmann BKK ist, eine hochwertige Krankenversicherung zu bieten und verlässlich zu sein. Denn das macht unsere BKK hier bei Bertelsmann aus - und gerade in diesen Zeiten besonders. Die umfangreichen Leistungen für eine gute Versorgung im Krankheitsfall bleiben deshalb bestehen. Auch Rückmeldungen von Versicherten zeigen, dass sie das von ihrer BKK erwarten.“

„Wir gehen sehr verantwortungsvoll mit den Beiträgen um. So sparen wir an den Kosten, jedoch nicht an der medizinischen Versorgung unserer Versicherten. Unsere Verwaltungsausgaben betragen nur rund 5 % der Gesamtausgaben und sind niedriger als bei den meisten anderen Krankenkassen, “ bekräftigt Karin Schemhaus, Bereichsleiterin Versicherung und Finanzen.


Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung hat die Bertelsmann BKK einen auf 125 Mio. Euro (Vorjahr 120 Mio. Euro) erhöhten Haushalt beschlossen.

„Überschüsse aus der Vergangenheit ermöglichten in den Vorjahren einen unterdurchschnittlichen Zusatzbeitragssatz und umfangreiche Erstattungsleistungen. Hier haben unsere Versicherten außerordentlich profitiert. Wir haben auch 2017 ein attraktives Gesamtangebot mit einer Reihe attraktiver Mehrleistungen und einem insgesamt hohen Anspruch an die Qualität unserer medizinischen Versorgung und an die Beratung im Leistungsfall,“ sieht Thomas Johannwille die BKK für 2017 gut gerüstet.

  • Neben den Finanzthemen standen die Neuerungen in der Pflegeversicherung auf der Tagesordnung im Verwaltungsrat. Hier erwarten wir in Folge der neuen zusätzlichen Pflegegrade einen deutlichen Anstieg des Beratungsumfangs.
  • Darüber hinaus zählt die Digitalisierung in internen Prozessen und in der Kommunikation mit den Versicherten zu den Schwerpunkten 2017.
  • Ausbauen wollen wir ferner unser Engagement im Gesundheitsmanagement bei Bertelsmann und in den sogenannten Lebenswelten, zu denen zum Beispiel Kindertagesstätten zählen.
  • Mitte 2017 steht dann zudem im Zuge der Sozialwahlen 2017 die Konstituierung des neuen Verwaltungsrates an.

Bertelsmann BKK Geschäftsstellen

Gütersloh

Bertelsmann BKK
Carl-Miele-Str. 214
33311 Gütersloh

Kontakt:
Service-Center
Fon: 05241 80-74000
Fax: 05241 80-74140
service@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr

Pößneck

Bertelsmann BKK
Karl-Marx-Str. 24
07381 Pößneck

Kontakt:
Heike Tetzel, Doreen Weigelt
Fon: 03647 430-278
Fax: 03647 430-358
GGP@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Do: 08:30 – 15:00 Uhr
Fr: 08:30 – 13:00 Uhr
(Beratung unserer Versicherten Bundesländer Ost und Berlin)

RTL (Köln)

Bertelsmann BKK
Picassoplatz 1
50679 Köln

Kontakt:
Nadine Warczecha
Fon: 0221 4567-6907
Fax: 0221 4567-6909
RTL@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo - Di, Do: 10:00 – 15:00 Uhr

(Beratung für hier tätige Mitarbeiter der Mediengruppe RTL Deutschland)