Gut gewirtschaftet in 2017: Bertelsmann BKK senkt Beitragssatz

 
Gütersloh, 08.12.2017. Mit einem auf 1,2 Prozent gesenkten Zusatzbeitrag geht die Bertelsmann BKK ins Jahr 2018. Dies hat der Verwaltungsrat der Bertelsmann BKK angesichts eines erwarteten Überschusses in Höhe von 1,7 Mio. Euro für das Jahr 2017 am 8. Dezember in Gütersloh beschlossen.

Zusammen mit dem gesetzlich festgelegten allgemeinen Beitragssatz in Höhe von 14,6 Prozent beträgt der Beitragssatz der Bertelsmann BKK somit 15,8 Prozent im neuen Jahr. Insgesamt rechnet die Betriebskrankenkasse des Hauses Bertelsmann für das Jahr 2017 mit Ausgaben in Höhe von 123,7 Mio. Euro (VJ: 119 Mio. Euro). Davon entfallen wie im Vorjahr rund 94 Prozent auf Leistungen für Versorgung und Prävention der annähernd 49.000 Versicherten.

Thomas Johannwille, Martin Kew...

Thomas Johannwille, Martin Kewitsch, Helmut Gettkant

Martin Kewitsch, Verwaltungsratsvorsitzender: „Wir geben einen Teil des Überschusses direkt an die Versichertengemeinschaft zurück und hoffen den gesenkten Beitragssatz auch 2019 beibehalten zu können. Garantieren können wir dies angesichts steigender Arzthonorare und Krankenhauskosten nicht, streben es jedoch an, um unseren Versicherten Kontinuität und Verlässlichkeit zu bieten. Wichtig ist uns, die Leistungsfähigkeit der BKK jederzeit sicher zu stellen." 

Helmut Gettkant, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates: „Wir freuen uns das Jahr 2017 besser als geplant abschließen zu können. Das von außergewöhnlich teuren Behandlungen geprägte Geschäftsjahr 2016 hat sich nicht wiederholt. Somit verzeichnen wir einen Überschuss, der nicht nur die Möglichkeit gibt den Beitrag zu senken, sondern das hohe Versorgungsniveau und die vielfachen Aktivitäten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement bei Bertelsmann auch weiterhin zu gewährleisten. Somit sehen auch die Arbeitnehmervertreter im Verwaltungsrat die BKK für 2018 und 2019 gut gerüstet."

Thomas Johannwille, Vorstand der Bertelsmann BKK: „Der Überschuss ist eine sehr gute Nachricht. Wir können den Beitragssatz senken und haben zugleich ausreichende Mittel um das Mehrleistungsangebot in Sachen Versorgung und Prävention nicht nur in voller Höhe weiter anzubieten, sondern gezielt auszubauen. So werden wir noch im ersten Halbjahr 2018 neue Serviceangebote, wie eine Online-Geschäftsstelle und einen Online-Service für die alljährliche Fragebogenaktion zur Familienversicherung starten. Für die Zukunft ist es uns wichtig, unseren Versicherten moderne Online-Angebote zu machen, aber auch weiterhin persönlich für sie da zu sein. Gerade das wird im Vergleich zu anonymen Großkassen für die Menschen immer wichtiger werden. Insbesondere die kurzen Entscheidungswege und flachen Hierarchien in unserem Hause mit rund 100 bestens ausgebildeten und motivierten Mitarbeitern ermöglichen schnelle Entscheidungen und beschleunigen vielfach wichtige Behandlungen. Ein unschätzbarer Vorteil für viele Versicherte."



Bertelsmann BKK Geschäftsstellen

Gütersloh

Bertelsmann BKK
Carl-Miele-Str. 214
33311 Gütersloh

Kontakt:
Service-Center
Fon: 05241 80-74000
Fax: 05241 80-74140
service@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr

Pößneck

Bertelsmann BKK
Karl-Marx-Str. 24
07381 Pößneck

Kontakt:
Heike Tetzel, Doreen Weigelt
Fon: 03647 430-278
Fax: 03647 430-358
GGP@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Do: 08:30 – 15:00 Uhr
Fr: 08:30 – 13:00 Uhr
(Beratung unserer Versicherten Bundesländer Ost und Berlin)

RTL (Köln)

Bertelsmann BKK
Picassoplatz 1
50679 Köln

Kontakt:
Nadine Warczecha
Fon: 0221 4567-6907
Fax: 0221 4567-6909
RTL@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo - Di, Do: 11:00 – 16:00 Uhr

(Beratung für Mitarbeiter der Mediengruppe RTL Deutschland)