Bertelsmann BKK mit positiver Bilanz - 115,4 Mio. Euro Gesundheitsausgaben in 2017

24.07.2018.

Gütersloh. Die Bertelsmann BKK hat im Haushaltsjahr 2017 mehr als 115,4 Mio. Euro in die gesundheitliche Versorgung ihrer rund 48.500 Versicherten investiert. Das entspricht über 93 Prozent des gesamten Haushaltsbudgets. Größter Posten waren dabei 34,4 Mio. Euro für stationäre, gefolgt von 22,8 Mio. Euro für ärztliche Behandlungen. Bei zugleich gesunkenen Ausgaben für Arzneimittel und Krankengeld und vergleichsweise niedrigen Verwaltungskosten von nur 5,3 Prozent konnte so ein Überschuss von 2,8 Mio. Euro erwirtschaftet werden.

Der Verwaltungsrat der Bertelsmann BKK hat die Jahresrechnung auf seiner Sitzung am 13. Juli abgenommen und dem Vorstand Entlastung erteilt. „Die BKK bietet viele nicht selbstverständliche Leistungen für Patienten und zur Förderung der Gesundheit. Auch entscheidet die BKK im Einzelfall kulant im Interesse des Patienten und lässt niemanden „im Regen stehen“, auch wenn die Kosten einmal höher ausfallen sollten. Eine hochwertige Absicherung und exzellenter Service kostet Geld. Umso mehr freuen wir uns, dass in 2017 ein Überschuss in der Kasse verbleibt und die BKK mit ihren Leistungen auf einem soliden finanziellen Fundament steht,“ bewertet Martin Kewitsch, Verwaltungsratsvorsitzender der Bertelsmann BKK das Ergebnis.  

„Mit diesem Überschuss heißt es nun verantwortungsvoll umzugehen“, betont BKK-Vorstand Thomas Johannwille. Wie schnell die Ausgaben steigen können, zeigte das Jahr 2016, als die Bertelsmann BKK eine Reihe außergewöhnlich aufwändiger Krankenhausaufenthalte ihrer Versicherten finanziert hat. „So etwas kommt vor und genau dafür sind wir da!“, betont Johannwille die Leistungsphilosophie der BKK. „Der nun erwirtschaftete Überschuss gibt uns dennoch Spielraum für Entscheidungen in der künftigen Beitrags- und Leistungspolitik. Diese werden wir nun mit unserem Verwaltungsrat, also mit den Vertretern der Arbeitgeber und unserer Versicherten, beraten.“

Hoher Stellenwert der Prävention

Erfreulich ist, dass im vergangenen Jahr die Ausgaben für Arzneimittel und Krankengeld gesunken sind. „Wir sind uns bewusst, dass dies nicht allein der Verdienst unserer vielen Vorsorge- und Präventionsleistungen sein kann“, so Johannwille. „Aber wir machen es unseren Versicherten so leicht wie möglich, über eine gesunde Lebensweise auf dem Laufenden zu sein.“ So hat die Bertelsmann BKK 2017 fast eine Million Euro für Präventionsleistungen ausgegeben. Hierzu zählen die vielfältigen betrieblichen Angebote, wie die Förderung der Angebote von Bertelsmann Sport und Gesundheit. Über das Bonusprogramm ließen sich zudem rund 2.000 Versicherte ihr gesundheitsbewusstes Verhalten belohnen.

Neue Online-Geschäftsstelle

„Wir sind mit vielen Ideen für noch mehr Service und Leistung in das Jahr 2018 gestartet und bringen diese nun nach und nach zur Umsetzung“, erläutert Andreas Titlbach, Bereichsleiter Service und Leistungen.

„So haben wir in diesen Tagen die neue Online-Geschäftsstelle der BKK als Webversion und App gestartet. Und mit der elektronischen Gesundheitsakte „Vivy“ bieten wir allen Versicherten ab September einen digitalen Assistenten für ihr persönliches Gesundheitsmanagement."

Unser Angebot zu Service und Beratung bauen wir so stetig aus. Immer mit dem Ziel: Wir kümmern uns um jeden Versicherten schnell, persönlich und individuell - und nun auch digital per App.

Datenschutz hat hohen Stellenwert

„Ich freu mich, dass wir hier mit der hauseigenen BKK unseren Mitarbeitern einen verlässlichen Partner für ihre Gesundheit bieten können. Wie wertvoll die Beratung und Hilfe der Kollegen vom einen auf den anderen Tag sein kann, habe ich in den vielen Jahren bei Bertelsmann häufig erlebt. Die BKK hat oft Menschen geholfen, wie es für Krankenkassen sicher nicht selbstverständlich ist. Die Nähe der BKK ist ein großer Vorteil für die Mitarbeiter. Sorgen in Sachen Datenschutz sind aus meiner jahrzehntelangen Erfahrung übrigens unbegründet. Der Schutz der Sozialdaten wird seitens unserer Betriebskrankenkasse sehr sorgfältig gehandhabt,“ so Helmut Gettkant, stellvertretender Vorsitzender im Verwaltungsrat und bis zu seinem Ausscheiden aus Altersgründen im Juni Vorsitzender im Konzernbetriebsrat von Bertelsmann.   


Mehr Informationen

Erfahren Sie mehr über die Online-Geschäftsstelle der Bertelsmann BKK:

"meine BKK" - die Online-Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über die Bertelsmann BKK:

Zahlen & Daten

Entdecken Sie die Vorteile:

Die Vorteile

Bertelsmann BKK Geschäftsstellen

Gütersloh

Bertelsmann BKK
Carl-Miele-Str. 214
33311 Gütersloh

Kontakt:
Service-Center
Fon: 05241 80-74000
Fax: 05241 80-74140
service@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr

Pößneck

Bertelsmann BKK
Karl-Marx-Str. 24
07381 Pößneck

Kontakt:
Heike Tetzel, Doreen Weigelt
Fon: 03647 430-278
Fax: 03647 430-358
GGP@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Do: 08:30 – 15:00 Uhr
Fr: 08:30 – 13:00 Uhr
(Beratung unserer Versicherten Bundesländer Ost und Berlin)

RTL (Köln)

Bertelsmann BKK
Picassoplatz 1
50679 Köln

Kontakt:
Nadine Warczecha
Fon: 0221 4567-6907
Fax: 0221 4567-6909
RTL@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo - Di, Do: 11:00 – 16:00 Uhr

(Beratung für Mitarbeiter der Mediengruppe RTL Deutschland)