Osteopathie

Osteopathie (von griech. ostéo "Knochen" und páthos "Schmerz, Leiden, Leidenschaft, Erfahrung"). Wörtlich übersetzt bedeutet Osteopathie eigentlich "Knochenerkrankung", korrekt aber in diesem Zusammenhang "Beeinflussung der Leiden über die Knochen bzw über die Behandlung der Knochen".

Die manuelle Form der Medizin

Die Osteopathie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Der Ansatz der Osteopathie ist einfach: Leben zeigt sich in Form von Bewegung. Dort wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit. Die Osteopathie kennt bzw. beschreibt alle kleinen und großen Bewegungen des menschlichen Körpers. Sie hilft Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und zu lösen.

Jeder Patient ist ein Individuum

Der menschliche Körper ist ständig in Bewegung. Jede einzelne Struktur an ihm bewegt sich und führt dabei ihre eigene Funktion aus. Die Osteopathie nutzt diesen Zusammenhang. Dabei betrachtet die Osteopathie den menschlichen Körper immer als untrennbare Einheit. Erst das Zusammenspiel der einzelnen Strukturen ermöglichen dem Organismus als Ganzes zu funktionieren. Deshalb nimmt die Osteopathie jeden Patienten als Individuum wahr und behandelt ihn in seiner Gesamtheit.

Ärztliche Untersuchung als Behandlungsgrundlage

Entscheidende Voraussetzung, um Komplikationen einer vorgeschädigten Struktur zu vermeiden, ist eine umfassende ärztliche Untersuchung und Differenzialdiagnose. Im Rahmen einer solchen Untersuchung gilt es insbesondere, krankheitsbedingte Strukturschädigungen auszuschließen, welche im Rahmen der in der therapeutischen Maßnahmen Komplikationen verursachen können. Deshalb ist es anzustreben, dass Ärzte, die osteopathische Behandlungen verordnen, nicht nur Krankheitsdiagnosen, sondern auch relevante Informationen zu geschädigten Strukturen kommunizieren.

Erstattungsmodalitäten

Für die mit den bloßen Händen erfolgende Therapie von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates erstatten wir im Rahmen unserer Mehrleistung Gesundheitsbudget bis zu 120 € (3 Sitzungen bis jeweils 40 €).

Sind folgende Voraussetzungen erfüllt, dürfen wir Ihre Behandlung erstatten:

  • Sie haben Ihr Gesundheitsbudget in Höhe von 120 € im Jahr 2017 noch nicht für andere Leistungen verwendet.
  • Es liegt eine ärztliche Verordnung vor.
  • Der Behandler ist Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen oder hat eine Ausbildung absolviert, die zum Beitritt berechtigt. Eine Liste der Berufsverbände finden Sie unter nachstehendem Link.

Für die Erstattung reichen Sie bitte die Verordnung und Rechnung ein.

Berufsverbände Osteopathie

Mehr Informationen zum Gesundheitsbudget

Bertelsmann BKK Geschäftsstellen

Gütersloh

Bertelsmann BKK
Carl-Miele-Str. 214
33311 Gütersloh

Kontakt:
Service-Center
Fon: 05241 80-74000
Fax: 05241 80-74140
service@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr

Pößneck

Bertelsmann BKK
Karl-Marx-Str. 24
07381 Pößneck

Kontakt:
Heike Tetzel, Doreen Weigelt
Fon: 03647 430-278
Fax: 03647 430-358
GGP@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo – Do: 08:30 – 15:00 Uhr
Fr: 08:30 – 13:00 Uhr
(Beratung unserer Versicherten Bundesländer Ost und Berlin)

RTL (Köln)

Bertelsmann BKK
Picassoplatz 1
50679 Köln

Kontakt:
Nadine Warczecha
Fon: 0221 4567-6907
Fax: 0221 4567-6909
RTL@bertelsmann-bkk.de

Servicezeiten:
Mo - Di, Do: 10:00 – 15:00 Uhr

(Beratung für hier tätige Mitarbeiter der Mediengruppe RTL Deutschland)