Glossar

Betriebskrankenkasse

Betriebskrankenkassen sind seit über 100 Jahren eng mit den Firmen verbunden, deren Namen sie heute noch oft tragen. Dies sind sowohl mittelständische Betriebe als auch global agierende DAX-Unternehmen. Mitte der Neunziger Jahre entschied jede BKK individuell, ob sie weiterhin die Belegschaften ihres Trägerbetriebes samt den ehemaligen Mitarbeitern und deren Familienangehörigen versichert oder sich für alle öffnen, die eine gesetzliche Krankenkasse suchen. Die meisten BKK sind heute offen für neue Mitglieder, bundesweit oder für bestimmte Bundesländer.

BKK stehen für innovative Versorgungskonzepte und versichertenfreundliche Lösungen. Traditionell spielen dabei regionale Bezüge eine große Rolle. 

BKK sind quasi die „Erfinder“ effizienter betrieblicher Gesundheitsförderung. Mitte der 80er Jahre lagen die Schwerpunkte vor allem auf Erleichterungen für schwere und eintönige Tätigkeiten und gemeinsamen Lösungen zur körperlichen Entlastung der Arbeitnehmer. Heute dreht sich Betriebliches Gesundheitsmanagement um Themen wie „Gesunde Belegschaft als Führungsziel“ sowie um die Förderung mentaler Gesundheit – Stichwort Stressreduktion. BKK sind darüber hinaus „Paten“ und Unterstützer kleinerer Firmen, die gern mehr für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun wollen. (Quelle: BKK Dachverband e.V.)

 

 

Seite zuletzt aktualisiert am: 13.12.2016

Noch nicht bei der Bertelsmann BKK versichert?
Viele gute Gründe sprechen dafür, bei uns versichert zu sein.
Wie auch Sie von unseren Leistungen und Services profitieren können, sehen Sie hier ...

Newsletter anmelden