Patientenratgeber

Nicht überall in Deutschland entspricht die Gesundheitsversorgung dem Bedarf der Patienten. Dies belegen Studien der OECD und der Bertelsmann Stiftung. 

So kommt es regional zu großen Unterschieden bei der Zahl von Operationen, die sich medizinisch nicht erklären lassen.

Die Vermutung liegt daher nahe, dass bei Empfehlungen für eine medizinische Behandlung nicht immer die Gesundheit des Patienten im Mittelpunkt steht.

Die Bertelsmann BKK möchte ihren Versicherten daher Informationen und Hilfen zur Verfügung stellen, die helfen eine selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen. Ganz gleich, ob es um medizinische Untersuchungen, Behandlungen oder Operationen geht. 

Für Ihren Arzttermin: Der Gesprächsleitfaden

Sie haben einen Termin beim Arzt um über eine bevorstehende Operation oder ein anderes behandlungsbedürftiges Anliegen zu sprechen?

Nutzen Sie unseren Gesprächsleitfaden, um für sich eine gute Entscheidung treffen zu können.

Vor Operationen: Die Zweitmeinung

Ihnen ist eine Operation an der Wirbelsäule empfohlen worden? Ihnen wurde eine Krebsdiagnose gestellt? 

Die Bertelsmann BKK bietet Ihnen eine kostenfreie ärztliche Zweitmeinung. Ergreifen Sie diese Möglichkeit vor allem, wenn Sie unsicher sind, sich nicht ausreichend informiert fühlen oder ein großer Eingriff bevor steht.

Unabhängige Beratungsstellen, Faktencheck, IGeL-Monitor

Des Weiteren stellen wir Ihnen unabhängige Informationsstellen vor, bei denen Sie sich zu medizinischen Fragestellungen neutral beraten lassen und Informationen einholen können.

Der Faktencheck Gesundheit stellt die medizinische Versorgung auf den Prüfstand. Hier finden Sie beispielsweise Informationen zu den regionalen Unterschieden in der Operationshäufigkeit.

Der IGeL-Monitor beleuchtet viele Leistungen außerhalb der gesetzlichen Versorgung (Privatleistungen), die Ihnen beim Arzt angeboten werden. Hier erhalten Sie eine Entscheidungshilfe, welche Zusatzleistungen für Sie eventuell sinnvoll sein könnten oder auch nicht. 

Newsletter anmelden